Werbepartner

“Bürgerinitiative” informiert über McDonalds-Pläne in Lembeck

.ef-1a..oder auf Soft-Deutsch: “Schei… McDonalds!”. Nicht nur auf Handzetteln, sondern auch mit Schmierereien auf einem Trafohäuschen im Endelner Gewerbegebiet wird der Unmut zur Mc Donalds-Ansiedlung bekundet. (Wobei wir natürlich nicht behaupten wollen, dass die BI für die Schmiererei verantwortlich ist).

Das im Lembecker Gewerbegebiet “Endelner Feld” kein Fortschritt ohne Widerstand möglich ist, wissen wir ja bereits seit Ende der 90er Jahre. Pressemitteilungen informierten über den unter Dach und Fach liegenden Bebauungsplan des Gewerbegebietes mit Ansiedlung einer Avia-Tankstelle (Tankstelle, Shop und Waschstraße der Fricke-Oil, Gütersloh) und Mc Donalds (Restaurant und McDrive) – Lembecker.de berichtete.
Aktueller Streitpunkt ist neben dem anfallenden Verpackungsmüll der Fastfoodspeisen der geplante 60 Meter hohe Werbemast (Pylon), der eine 2 mal ca. 30 Quadratmeter große Werbefläche (beleuchtet) in den Endelner Himmel erstrecken soll. Als vergleich nennt die BI den Feuerwehrwachturm, der mit einer Höhe von 39 Metern kilometerweit gesehen wird. Die Planer der Mc Donalds-Bebauung halten die Höhe des Pylon für unbedingt notwendig, damit von beiden Richtungen der Autobahn A 31 rechtzeitig die richtige Ausfahrt (Ausfahrt 36 Lembeck) zur Auto- und Magenbetankung angesteuert werden kann.
70 neue Arbeitsplätze verspricht das gemeinsame Projekt der beiden Investoren aus Düsseldorf und Gütersloh. Jetzt geht es im “Endelner Feld” endlich weiter. Über 4 Mio. € investieren beide Firmen in die Errichtung eines McDonald´s Restaurant und eine Tankstelle mit Shop und Waschstraße.
Die Bauarbeiten für beide Projekte sollen nach Informationen der Dorstener Wirtschaftsförderung WINDOR am 04. Januar 2005 beginnen und Ostern 2005 abgeschlossen sein.
In die Infrastruktur des Gewerbegebietes hat WINDOR insgesamt 1,3 Mio € investiert. Zuletzt wurde in einer Bauzeit von nur 7 Wochen die gesamte Kreuzungsgeometrie zu einem Kreisverkehrsplatz geändert. Dieser Platz mit einem Durchmesser von rd. 40 Meter im Knoten der BAB 31 / K13 -Endelner Feld- / Lembecker Straße wird jetzt für mehr Verkehrssicherheit der Verkehrsteilnehmer sorgen und verhindern, dass weiterhin Verkehrsspitzen von über 100 km/h in der Autobahnausfahrt gefahren werden können.
Die bautechnische Abnahme erfolgte am 20.12.2004; es folgen noch kleinere Restarbeiten, sobald es die Witterung zulässt.

Was und wie wird eigentlich gebaut??
Mit ihrer aktuellen Zettelinfo lädt die Bürgerinitiative (BI) zum Informationsabend am Donnerstag, den
30.12.2004 um (ab) 19.00 Uhr in die Gaststätte Hülsdünker, Gemener Straße.
Referenten und Herausgeber der Information bleiben in dem Schreiben unbenannt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de